A B C D E F G H I J K L M N O P Q RS T U V W X Y Z
Im alltagsarchiv werden die Beiträge über Objekte aufbewahrt, die seit April 2011 auf den Seiten „objekt gefunden” und „ddr-alltag” erschienen sind.
AKA ELECTRIC

„AKA ELECTRIC“ war das Warenzeichen für elektrische Haushaltgeräte, Leuchten und Fahrzeugelektrik in der DDR.

Badusan

Auf der Leipziger Messe 1963 stellte der VEB Blendax-Werk Gera (ab 1965 VEB Gerana-Kosmetik) das neue Schaumbad „Badusan“ vor. Der Name „Ba-du-san“ ist eine phonetische Anlehnung an den Satz „Bade Dich gesund“.

Bino

Speisewürze. Ab 1954 stellte der VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld das Würzmittel Bino her.

Hummer Pedersen GmbH

In Hamburg St. Pauli gründete Frederik Carl Christian Pedersen 1879 die Firma „Fr. Pedersen Schiffsproviant“. Der Betrieb wurde 1889 mit dem Bau der St. Pauli-Fischhalle an den neu angelegten Markt- und Landungsplatz verlegt.

Leipziger Messeabzeichen

Ein Stadtbrief aus dem Jahr 1165 ist das erste Dokument, mit dem das Bestehen von Märkten in Leipzig nachgewiesen werden kann. Er gilt daher als Geburtsurkunde der Leipziger Messe.

Malimo

1948 hatte der Ingenieur Heinrich Mauersberger aus dem sächsischen Limbach (Kreisstadt bei Chemnitz) ein neues Verfahren zur Produktion von Molton (beidseitig gerautes flanell- bis fliesartiges Gewebe) entwickelt.

Penti

Um 1958 hatte der VEB Welta Kamera-Werke Dresden (VEB Pentacon Dresden) eine Kleinfilmkamera entwickelt, die in der Werbung mit dem Slogan „In jeder Tasche immer in Bereitschaft. Wirklich eine TASCHENkamera” angeboten wurde.

Rotplombe

1955 begannen die Konsum-Nährmittelwerke Erfurt mit der Neugestaltung ihrer Verpackungen u.a. für Pudding-Pulver, Backpulver und Vanillin-Zucker. Das Warenzeichen „Rotplombe“ wurde eingeführt.