Haveldorf Strodehne, 
10.08.2013

Forum zur landmade.2013

Das Festival für Film, Kunst und Alltagskultur im Havelland, landmade.2013, beleuchtet am 10. und 11. August 2013 im Dorf Strodehne die Koexistenz von dörflichem Leben und zeitgenössischer Kunst. Auf dem Programm stehen Kunstaktionen, Vorträge, Filme und Gesprächsrunden: u.a. die Kartoffel Adretta und ihre Produzenten, Landwirtschaft als Sujet in der Kunst der DDR, eine „Konferenz der Bäume“ und ein Forum über analoge und virtuelle ländliche Vernetzungswege.

Am Samstag, den 10. August findet während des Festivals unter dem Titel Gestern wie Heute ein Forum statt, das sich mit der Darstellung von Landwirtschaft in der dokumentarischen Fotografie und in der Malerei der DDR beschäftigt. Im Mittelpunkt steht aber die Frage, wie die ländlichen und künstlerischen Arbeitswelten sich heute begegnen.

Programm Gestern wie Heute am 10. August 2013

14.00 Uhr
Begrüßung: Anne Kersten, Freie Kuratorin
14.10 Uhr
Kenntnisse in der Pflanzenzucht und die besonderen Umstände, unter denen die Kartoffelsorte Adretta entstand: Präsentation von Asa Sonjasdotter, Künstlerin
14.50 Uhr
Landleben: Vortrag von Ulrike Kremeier, Direktorin Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus,Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst
16.00 Uhr
Bauernfilm in Künstlerhand: Vortrag mit Filmbeispielen von atelier havelblick (Gabriele Konsor, Roland Eckelt), Künstler
16.40 Uhr
Wieder kommt die Kunst ins Dorf  Eine Sichtung veränderter Vorzeichen: Vortrag von Dr. Simone Tippach-Schneider, Kulturwissenschaftlerin
20.00 Uhr
Kartoffelkunst mit Fisch - Abendprogramm für Kartoffelesser: Moderation: Journalistin Christin Schmidt und Künstlerin Gabriele Konsor

Veranstaltungsort
atelier havelblick
Großdorf 2, 14715 Strodehne

Kontakt
WerkFreunde Strodehne e.V.
Tel.: +49 (0)33875 31636
www.landmade.org


Leni Hoffmann, „kort un wiet“, 2009, Intervention in Ferdinandshof

Herbert Bergmann-Hannak, LPG Semlow, 1960, Öl/Papier