Berlin, 
22.11.2013

Das bin alles ich – Perspektiven des Porträts

Porträts sind mit der Erinnerung an Menschen verbunden, die durch ihren sozialen Rang oder ihre besonderen Taten bildwürdig geworden sind. Der Ausschnitt der Figur – Ganzfigur, Büste oder Kopfbild, und die Haltung zum Betrachter – Frontalansicht, Halbprofil oder verlorenes Profil, machen die wesentlichen Darstellungsformen aus.

Im Seniorenatelier der Cajewitz-Stiftung fotografieren wir uns gegenseitig und aus verschiedenen Sichten. Welche Darstellungsarten eignen sich besonders gut, um die persönliche Nähe oder den formellen Abstand von Fotograf und Modell deutlich zu machen? Oder ist es genau umgekehrt und die Beobachtungsgabe des Fotografen und die eigene Haltung zu seinem Objekt bestimmen allein die Aussage, unabhängig von der Darstellungsart.

„Photographieren ist nur insofern Kunst, als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient. Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang. Auch die Wirklichkeit muss geformt werden, will man sie zum Sprechen bringen.“ Friedrich Dürrenmatt

Ein Kamerakurs für Neugierige, mit der Kunstwissenschaftlerin Dr. Simone Tippach-Schneider. Das eigene Fotogerät kann mitgebracht werden.

Beginn 15 Uhr
SeniorenZentrum, Haus III
Breite Straße 22 b, Saal
13187 Berlin