Berlin, 
16.05.2014 - 10.06.2014

apparitional – Jahre danach

Am Donnerstag, den 15. Mai öffnet mit Bildern der Künstlerin Henriette Simon die Galerie artfein in Kreuzberg ihre Räume. Die Galerie präsentiert in wechselnden Ausstellungen unterschiedliche künstlerische Positionen aus Deutschland, wobei die Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur im Vordergrund stehen wird.

Die Berliner Künstlerin Henriette Simon lässt in ihren Arbeiten vor allem verschiedene Materialien wie Sand, Birkenrinde, Kupfer- und Eisenspan sprechen. Obwohl sie im Zusammenspiel von Farbpigmenten und stofflichen Strukturen eine freie Form zu finden versucht und obwohl ihre Bilder ganz von der Farbe und dem gestischen Material bestimmt sind, kommen dem Betrachter immer auch figurative Zuschnitte oder ausdrucksvolle Gesichtszüge in den Sinn.

1951 in Berlin geboren, wächst Henriette Simon in Deutschland und den USA auf. Sie studiert Malerei und Kunstpädagogik. Nach Jahren der figürlichen Malerei entdeckt sie mit ganz eigenen feingliedrigen Materialien die dritte Dimension auf der Leinwand. Henriette Simon strukturiert ihre Bilder und eröffnet uns ein ungeahnt farbintensives und formenreiches Seh- und Gefühlserlebnis. Sie ordnet Material und Farbe und wie im Leben wechseln Schönheit und Risse … mal ist es die Frau in der Birkenstruktur, dann der Dämon in der Eisenlandschaft oder eine Gruppe von Philosophen. Sie fordern den Blick der Betrachter heraus und belohnen sie gleichermaßen mit einer Vielfalt der Formen.

apparitional Jahre danach
Vernissage 15.05. ab 18 Uhr
Begrüßung: Ralf Hasford
Rundgang: Dr. Simone Tippach-Schneider

artfein GALLERY
Hornstraße 20 | 10963 Berlin
Do | Fr | Sa: 12 – 20 Uhr

www.artfein.com


Henriette Simon, Brabant, 60 x 70 cm